Unsere Zucht

Etwas zur Geschichte sowie einige Gedanken zum Toller als Familienhund finden Sie unter Toller.

Kinderstube

Die Welpen werden in einer Wurfbox geboren und verbringen hier ihre ersten Tage. Sobald sie die Augen und Ohren öffnen, dürfen sie den extra abgetrennten Bereich im Wohnzimmer erobern. Dort finden sie altersgerechtes Bechäftigungsmaterial und Spielzeug. Ist dort alles bis in den letzten Winkel ausgekundschaftet, öffnen wir einen Teil unseres Wintergartens.
Den ersten Schritt in die weite Welt machen die Welpen in unserem Garten. Hier wartet auch ein kleiner Spielplatz mit Tunneln, Hängebrücke und anderen Spielzeugen, die je nach Bedarf variieren und wechseln.

Etwa ab der 7. Woche unternehmen wir erste, individuell angepasste Ausflüge auf den Hundeplatz.

Der Anfang vom Rest des Lebens

Neun Wochen sind sehr kurz, um die Welt und ihre Geräusche, Gerüche und Überraschungen kennenzulernen.

Wir versuchen, unseren Welpen auf positive und spielerische Art möglichst viel zu vermitteln,  ohne sie zu überfordern:

  • Geräusche des täglichen Lebens - Staubsauger, Küchen- und Esstischgeklappere etc.
  • Autofahren - Die Strecke zum Hundeplatz wird jeweils im Auto in der Hundebox zurückgelegt.
  • Züge - Neben unserem Hundeplatz fährt regelmässig ein Zug vorbei.
  • Besucher - Nebst den künftigen Welpen-Besitzern auch unsere Freunde und Verwandten.
  • Hunde - Hunde aus unserem Umfeld, die von Emely akzeptiert werden und den Umgang mit Welpen gewohnt sind.